Dämmerungszeiten

für Göttingen

Astronomie mit dem Personal Computer Dieses JavaScript wurde mit Routinen
aus folgendem Buch entwickelt:

O. Montenbruck und T. Pfleger:
Astronomie mit dem Personal Computer ,
3. Auflage, Springer-Verlag, Berlin 1999.

Mit freundlicher Genehmigung des Autors
Dr. Oliver Montenbruck.


Durch Anklicken der folgenden Links gelangen Sie schnell zu dem entsprechenden Monat:
Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember.

Bitte beachten Sie auch die Anmerkungen zu den Tabellen am Ende der Seite.








Anmerkungen

  • Die Astronomische Dämmerung gibt den Zeitpunkt an, wenn die Sonne 18° unter dem Horizont steht. Ab diesem Zeitpunkt ist es vollständig finster bzw. es beginnt langsam wieder hell zu werden.

  • Auf- und Untergangszeiten von Sonne und Mond hängen auch von den örtlichen Gegebenheiten des Beobachtungsplatzes ( z.B.: freie Sicht zum Horizont, Höhe des Beobachtungsplatzes) sowie von atmosphärischen Verhältnissen ("Refraktion" = Lichtbrechng in der Erdatmosphäre) ab. Es können sich daher eventuell Abweichungen von den Tabellenwerten ergeben.

  • Da zwischen zwei aufeinanderfolgenden Mondauf- bzw. Untergängen etwa 25 Stunden liegen, kann es vorkaommen, dass der Mond an manchen Tagen nicht auf- bzw. unter geht. Diese Tage sind durch ein "----" gekennzeichnent.

  • Von Mitte Mai bis Ende Juli gibt es in Deutschland die sog. "Zeit der hellen Nächte". Die Sonne bleibt stets weniger als 18 Grad unter dem Horizont, und es wird nicht mehr vollständig dunkel.
Alle Angaben ohne Gewähr!


Zur AVG-Homepage


© AVG-Internetredaktion, letzte Änderung: 01.10.2007