Hale Bopp steht vor der Tür ...

Am 23. März 1997 ist es soweit: Der Komet Hale-Bopp erreicht seinen geringsten Abstand zur Erde (1,315 AE) und damit auch seine größte Helligkeit. Zu diesem Zeitpunkt passiert er den Andromedanebel (M31) ca. 5º nördlich. Die optimistischen Prognosen, daß Hale-Bopp eine deutliche negative Magnitude = -2m) erreicht, werden zwar sicher nicht eintreffen. Zum Zeitpunkt, an dem ich dies schreibe (5. Februar 97) hat er eine Größe von etwa +2m.0 erreicht. 2 Größenklassen konnten mit etwas Glück noch drin sein. Zur Zeit ist der Komet am Morgenhimmel im Osten etwa 1 Stunde vor Beginn der Morgendämmerung in etwa 25° Höhe über dem Horizont zu sehen. Er bewegt sich vom Sternbild Pfeil auf den Schwan zu. Ab Anfang März ist Hale Bopp dann auch nach Sonnenuntergang am Abendhimmel zu beobachten. Dann werden wir sicher jede Möglichkeit, die das Wetter uns bietet, nutzen.

Rüdiger Rohrig


Zurück zur Nachtschicht-Online

Zurück zu AVG-Homepage


HTML kodiert von © Die AVG Internet-Redaktion, letzte Änderung: 18.02.1998