Asterix und Obelix bei den Wildschweinen

Di., den 28.09.1997; 19:00 - 23:20 Uhr; Lichtenhagen
Teilnehmer: Britta und ich

In Lichtenhagen hatte ich zur fünften Beobachtungsstunde gerade einige Panoramaaufnahmen von der Milchstraße gemacht und wollte die Reihe mit dem letzten Bild von der Strecke Perseus bis Fuhrmann abschließen.

Ich beuge mich also runter zu meinem Karkoschka, um noch mal Maß zu nehmen und sitze dabei auf meinem Jägerstuhl. "Mensch!" ,denke ich, "warum knört meine Montierung denn jetzt so komisch?" (Von der Erlebnissen um meine Ausrüstung Ende September war ich noch ganz "elektrisch".) Ich mache meine Ohren ganz spitz. Komisches Geräusch! Als wenn der Motor gegen irgendeinen Widerstand anläuft und so ein merkwürdiges Geräusch dabei macht.

Als ich genau hinhöre und die Augen zumache, merke ich: "Nee, kommt gar nicht von der Montierung". Erstmal aufstehen und rundhorchen. Immer noch die Augen zu. Noch genauer hören! Mein Gott! Wildschweingrunzen oben vom Wald her; also den Hang aufwärts, von dem wir immer beobachten, kommt das Geräusch!

Plötzlich habe ich mein Herz mit doppeltem Puls genau unterhalb meines Halses sitzen und aus (noch) großer Entfernung herüberkriechende Grunzgeräusch in den Ohren! "Wildschweine! Im Handumdrehen nehme ich den Tubus mitsamt Okularen Montierung und wuchte das ganze auf den Beifahrersitz. "Baust Du ab?" fragt Britta. Als wenn der Leibhaftige hinter mir steht keuche in Richtung Britta: "Damit ist nicht zu spaßen - Ich baue ab!". "Meinst Du?" "Ja! Ich baue ab!"

Steuer und Hauptkabel der Montierung vom Steuergerät getrennt hoch und rein damit! Zack! Ich eile zum Stativ. Schrauben von der Platte und alles in den Zubehörkoffer. Koffer eingeladen. Ich eile zum Stativ. Schrauben von der Platte und alles in den Zubehörkoffer. Koffer eingeladen, Bereitschaftskiste mit der Steuerung rein ins Auto. Mit dem letzten Griff das Stativ zusammengeschoben und ebenfalls ins Auto: Fertig!! Moonboots aus! Schuhe an! Noch mal gelauscht: Alles ruhig. "Haben wir sie mit unserem Lärm verscheucht?"

Aus dem Augenwinkel sehe ich dann, daß Britta noch gar nichts unternommen hat! Mit offenen Schuhen stehe ich da und warte flatternd darauf, daß sie in die Kontakte kommt. Endlich hat Britta dann auch ihre Sachen abgebaut. Meine Ohren stehen immer noch auf Empfang: Nichts!

Endlich sitze ich im Auto und die Anspannung fällt von mir ab. Bloß weg hier! Das nächste Fernrohr ist von Walter oder Smith & Wesson!

Matthias Elsen


Zurück zur Nachtschicht-Online

Zurück zu AVG-Homepage


© Die AVG Internet-Redaktion. Letzte Änderung: 25.02.1998